Sächsischer Staatspreis für Design 2014

Am Freitag verlieh Sven Morlok, der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr den Sächsischen Staatspreis 2014. Alle zwei Jahre werden die besten Arbeiten aus den Bereichen Produktdesign und Kommunikationsdesign ausgezeichnet und ein Nachwuchspreis vergeben – in diesem Jahr bereits zum 14. Mal. Die Gewinner erhielten nicht nur hoch dotierte Geldpreise, sondern auch eine Statue, die von der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH entwickelt und bereitgestellt wurde. Neu war der Sonderpreis für “Apps – mobile neue Medien”.

Unter dem Motto „Mehr Wert durch Design“ nominierte eine hochkarätige Jury 35 Teilnehmer aus 261 Einreichungen. Präsentiert wurden sie Anfang September auf der Dresdner Messe. Insbesondere das Pendix-Fahrradzubehör wurde dabei bestaunt, denn es verwandelt jedes gängige Fahrrad in ein E-Bike.  Die Arbeiten der anderen Nominierten und Preisträger konnten auf den Designers’ Open bestaunt werden.

image

Pendix 1.0 macht aus jedem Fahrrad ein E-Bike – 1. Preis Produktdesign

(http://www.design-in-sachsen.de/preistraeger.html)image

Umwelt- und Nachbarschaftshaus Kelsterbach – 1. Preis Kommunikationsdesign

(http://www.design-in-sachsen.de/preistraeger.html)image

Mähdrescherstudie mit neuartigem Klappschneidwerkskonzept – 1. Platz Nachwuchspreis

(http://www.design-in-sachsen.de/preistraeger.html)image

Solarwatt Energy Portal – Sonderpreis “Apps – mobile neue Medien”

(http://www.design-in-sachsen.de/preistraeger.html)

Written By
More from Alexandra

Neue Sachlichkeit

     Ausstellung Neue Sachlichkeit in Dresden: 1920 galt Dresden als Zentrum der...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.