Neue Sachlichkeit

    

Ausstellung Neue Sachlichkeit in Dresden: 1920 galt Dresden als Zentrum der Neuen Sachlichkeit und des Verismus. Erstmals widmet die Sächsischen Kunstsammlung nun dieser Kunstbewegung eine eigene Ausstellung und inszeniert in den beeindruckenden Räumen des neuen Lipsiusbaus ausgewählte Werke von u.a. Otto Dix, George Grosz, Otto Griebel, Wilhelm Lachnit und Bernhard Kretzschmar.

„Nichts ist verblüffender als die einfache Wahrheit, nichts ist exotischer als unsere Umwelt, nichts ist fantasievoller als die Sachlichkeit. Und nichts Sensationelleres in der Welt gibt es, als die Zeit, in der man lebt.“ (Egon Erwin Kisch)

Die Neuen Sachlichkeit verführt durch die unverblümte Nüchternheit ihrer Betrachtungsweise und einen vom Kriegsgeschehen geprägten kritischen, ja fast schon zynischen Humor, der sich mal mehr mal weniger subtil durch die Werke der Künstler erkennen lässt. Die Räume des Lipsiusbau selbst sind eine Sehenswürdigkeit im Mikrokosmos der Ausstellung, die moderne und historische Architektur par excellence verschmelzen lassen und somit den Exponaten der Neuen Sachlichkeit einen gebührenden Rahmen verleihen. 

Noch bis 8. Januar 2012 kann die Sonderausstellung Neue Sachlichkeit in der Sächsischen Kunstsammlung besichtigt werden. Weiter Informationen unter: www.skd.museum

Written By
More from Alexandra

DMY 2012 IMPRESSIONEN

Berlins Internationales Festival für zeitgenössisches Design feierte im Berliner Tempelhof sein 10-jähriges...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.