MEHR ALS NUR HEIßE LUFT!

DER WOHL SCHÖNSTE AUSBLICK AUF DAS DRESDNER ELBUFER… ob zu Lande oder aus heiterem Himmel:

1811 begab sich an diesen Ufern die junge Minna (Wilhelmine Reichard) auf ihre wohl abenteuerlichste Ballonfahrt. Mit ihren zarten 23 Jahren galt sie bereits damals als Pionierin der Luftschifffahrt und risikofreudige Visionärin. Erst in 7000 Meter Höhe stellte sie zu ihrem Entsetzen fest, dass das Gasventil ihres Ballons nicht funktioniert. Und nur mit viel Glück konnte sie in den Baumwipfeln der Sächsischen Schweiz die Notlandung durchführen, die ihr das Leben rettete.

Im April 2011 wurde dem britischen Ballonfahrer Brian Jones der nach ihr benannte Wilhelmine-Reichard-Preis verliehen. Er hatte 1999 als erster Mensch die Erde mit einem Gasballon umrundet.

Der Gruß in der Luftschifffahrt ist übrigens „Glück ab“. Dieser Gruß wird auch von Fallschirmspringern verwendet bevor sie sich in den freien Fall begeben und ist der offizielle Schlachtruf der Luftlandetruppen der Bundeswehr. Aus dem Erzgebirge stammt das unterirdische Pendant „Glück auf“ als offizieller Gruß der Bergmännern.

In diesem Sinne wünschen wir: Glück auf, Glück ab!

Written By
More from Alexandra

DESIGNBLOK PRAGUE 2013

PRAGUE DESIGN & FASHION WEEK – IMPRESSIONEN Prag, eine beeindruckende Stad. So nah!...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.